Kommentar der Woche

Begrüßen Sie hier einmal pro Woche unsere Experten und lesen Sie aktuelle Kommentare zur Situation in der Luft- und Raumfahrt!

PASSAGIERFLUGZEUGE IN EUROPA UND CHINA SIND AM MODERNSTEN

von Peter Pletschacher und Co-Autor Hendrik Durst (Quelle: "Flugpost" 32, 14.08.2017)

Eine aktuelle Datenauswertung des schweizer Luftfahrtinformationsdienstes ch-aviation zeigt, wo Airlines in die Flugzeuge der Zukunft investieren. Und wer hätte das gedacht? Die zwei modernsten Flotten Europas werden von Billigfliegern ihr Eigen genannt – der britischen Norwegian UK sowie der Lufthansa-Tochter Eurowings. Ebenfalls ganz oben dabei sind die chinesischen Airlines Colorful Guizhou Airlines und Loong Air mit einem durchschnittlichen Flottenalter von unter zwei Jahren. „Was unsere Daten klar zeigen ist, dass viele Fluglinien in Europa und Asien in den letzten Jahren sehr stark in neuere, modernere Flugzeuge investiert haben“ so Thomas Jaeger, CEO von ch-aviation. Was hierbei sicherlich eine Rolle spiele, sei der erleichterte Zugang zu günstigen Finanzierungen in den jeweiligen Ländern – selbst für Start-Ups.

Überraschend ist, dass unter den weltweiten Schlusslichtern neben zwei Fluglinien aus Afrika auch drei nordamerikanische Fluglinien vertreten sind. Allen voran fliegt die kenianische Fly SAX; das Durchschnittsalter der Flotte spricht mit 36 Jahren für sich. Als nächstes folgen Nolinor Aviation aus Kanada, African Express Airways aus Kenia sowie Western Air Bahamas und Pacific Coastal Airlines aus Kanada. „Offensichtlich sieht es in Kanada und Kenia etwas anders aus, dazu muss man allerdings sagen, dass es hier viele kleinere Fluglinien gibt, die sehr abgelegene und schlecht erschlossene Flughäfen anfliegen“ so Jäger. „Und viele afrikanische Fluglinien, die expandieren wollen, haben auch schlicht und ergreifend kein Geld für brandneue Maschinen.“

Nostalgiker, die gerne mit Klassikern unterwegs sind, wissen also, wohin die nächste Reise gehen kann. Und Passagiere, die Billigfluggesellschaften pauschal als „unsicher“ einstufen, sollten spätestens jetzt vom Gegenteil überzeugt sein.